Donnerstag, 30. Juni 2016

Sommerfrieden

Der Sommer entpuppt sich tatsächlich als relativ entspannte Zeit des Beobachtens in meinem kleinen Garten. Gießen und Schädlinge in Schach halten - und letzteres besorgen immer mehr die sich ansammelnden Nützlinge. Ansonsten mache ich hauptsächlich Fotos und ernte hie und da.


ansehnliche Möhrenernte
Im Übrigen sind viele Pflanzen ohne mein Zutun absolut schädlingsfrei: am Salat, den Möhren oder dem Basilikum habe ich noch keine einzige Blattlaus oder ähnliches gesehen. Auch die Radieschen und Robert sind clean und selbst die gefürchtete Bohnenlaus ist mir erspart geblieben.
der kleine Robert Kohlrabi




spacy: Borretschblüte

elegant: Borlottiblüte


zart: Radieschenblüte



Der Marienkäfer hat mir auf der Kamille ein paar Geschenke hinterlassen: Larven. Die waren so zahlreich, dass ich sie jetzt übergesiedelt habe bzw. habe übersiedeln lassen auf andere Pflanzen, denn auf der Kamille sind die Blattläuse größtenteils bereits meiner Schmierseife zum Opfer gefallen. Die Schwebfliegen danken es mir, dass ich so vieles blühen lasse: Rauke, Koriander, jetzt auch ein vergessenes Radieschen. Und die Salamibohnen bilden wunderschöne Blüten und die ersten Hülsen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen