Sonntag, 20. Mai 2018

Auf der heimischen Scholle

... an der Saar ist Buddel an diesem Wochenende. Jedoch nicht, ohne nochmal im Garten nach dem Rechten zu sehen und zu ernten, was zu ernten ist. Und so gingen ein halbes Dutzend Rettiche und fünf vorgezogene Feuerbohnen auf Reisen einmal quer durch die Republik, mit der Bahn.

Der Küchengarten Mitte Mai

Rot leuchtende Gartenmelde

Frisch gepflanzt: Feuerbohnen sollen zusammen mit der Kapuzinerkresse die Laube verschönern, ohne ihrer Bausubstanz zu schaden. Den wunderbaren langen Rank-Ast habe ich im Gebüsch auf dem Campus der Uni erbeutet...

Die "vierte Parzelle": für Gemüse eher ungeeignet, wird sie nun zur Bienenweide und bekommt ein Vogelbad. Ein kleiner Weg soll den Zugang für Pflegearbeiten erleichtern.

Morgens im Salatbeet

Kleine Hummel auf Akeleiblüte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen