Samstag, 2. April 2016

Frühlingserwachen

Der Baum vor dem Balkon hat es verraten: seine Knospen sind pinkfarben geworden und über Nacht zu einem rosanen Blütenmeer explodiert: es wird Frühling.
Auf in den Garten!

Heute ist der Tag, auf den ich seit Wochen warte: Der Balkon wird frühlingsfein gemacht. Wenn Monsieur in ein paar Tagen zurückkommt, soll er eine einladende Gartenoase vorfinden - wenn auch noch spärlich begrünt.
Alors, on y va!

Erst mal aufräumen, fegen, die Platten schrubben, dann den Sitzplatz aufmöbeln...

 
Danach, frisch gepinselt und alles fein geordnet aufgestellt, ergibt sich gleich ein ganz anderes Bild.












Auch in der Erde wurde gebuddelt:

GARTENSTATUS: 22°/4° C.
Die Radieschen sprießen ganz in Reih und Glied, sogar schon in den Töpfen. Ich hab mir die Mühe gemacht, jede Samenart einzeln Korn für Korn zu sähen, weil ich es furchtbar finde, zu eng stehende Keimlinge auszurupfen. Bisher ist der Plan aufgegangen.

Im Freiland hab ich Schnittlauch und Schnittknoblauch (2. Versuch) gesät. Apachen-Zwiebeln zwischen die Möhren gesät, Borretsch im Blumenkasten, der den Platz vom Vogelfutterhaus wieder eingenommen hat.

Erste Auspflanzungen im Freiland: Rauke und Petersilie dürfen ausziehen.

In Vorkultur: Petersilie Nr. 2, Basilikum Nr. 2, Majoran und Liebstöckel nachgesät, Bohnenkraut und Thymian, zweite Ringelblume, Bohnen und 1 Salat zum Spaß, weil ich gerade so gut in Schwung bin :-)

Und weil man ja sonst nix zu tun hat (lach), noch schnell ein neckisches Tischdeckchen für den Bistro-Tisch genäht...

Nach getaner Arbeit ein Glas Saft in der Sonne geschlürft. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen