Sonntag, 7. Mai 2017

Problemlösung à la Sarroise

Saarländer gibt es aufgrund der Kleinheit dieses Landfleckens ja nicht so sehr viele.
Und daher kann ich auch nicht erwarten, dass die Eigen- und Besonderheiten dieser meiner Landsleute weitläufig bekannt sind.
Deshalb vorweg der Hinweis: eine besondere Gabe des Saarländers ist das Handwerken und Basteln. Beide Tätigkeiten werden im Saarländischen unter dem Begriff "knoddeln" zusammengefasst und liegen in der Praxis auch häufig nahe beieinander.
Lange Rede, kurzer Sinn: ein lange ungelöstes Problem in meinem Garten war die Befestigung eines großen Ranknetzes zu beiden Seiten meines Balkons. An drei Punkten konnte ich das Netz befestigen, an der Hauswand jedoch nicht, sofern ich nicht in den Putz bohre und das wollte ich natürlich nicht. Nach mehreren Baumarktbesuchen, Ausmessen, recherchieren im (Inter-)Netz, hin- und herüberlegen griff ich dann doch zum Telefon und wählte die Heimat. Am anderen Ende stand dann mein Papa bereit, der Exilantin im fernen Franken zur Hilfe zu eilen. Ich erläuterte das Problem, unterstützt von Fotos zur Lage auf dem Balkon.

Papa hatte sich nach dem Anruf in seinen Keller zurückgezogen und einen Nachmittag lang geknoddelt. Am nächsten Tag war eine passende Halterung für eine Metallstange auf dem Postweg.
Gut geknoddelt ist halb gewonnen :-)

Und so sieht die Lösung aus:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen